Zwischen Heavenstorm und Langus an der Felsigen Grenze

Nach unten

Zwischen Heavenstorm und Langus an der Felsigen Grenze

Beitrag  Akira am Mo Jun 29, 2009 9:08 pm

Heridáron und ich flogen über eine Felsenkette.
Die Sonne ging schon langsam unter und man konnte das Meer golden funkeln sehen.
Wir landeten auf einer Art Klippe und Heridáron legte sich hin und alles sah genau so aus:
Spoiler:
Ich glitt von seinem Rücken und stellte mich neben ihn
//Es ist fast so schön wie zu Hause, nicht wahr?\\
//Hätten wir nicht nur schlechte Erinnerungen daran, wahrscheinlich...\\
Ich stellte mich vor ihn und sah ihm tief in seine eisblauen Augen
"Wir bekommen alles schon wieder hin..."
"Ganz sicher..."
"Irgendwann können wir wieder da hoch..."

Sein Kopf kam etwas näher und ich umarmte ihn.
//Ich denke es wird Zeit dir meine Geschichte zu erzählen...\\
//Warte\\
Ich nahm ihm seinen Sattel ab.
Zum Glück war der aus Leder und ziemlich leicht.
Oder er kam mir nur leicht vor...
Auf jeden Fall spürte ich, dass Heridáron sich jedesma besser fühlte, wenn ich ihm den abnahm
//Danke...\\
//Vielleicht hast du sicher gemerkt, dass es keine anderen weißen Drachen außer mir gibt oder?\\

Ich überlegte kurz...
Eigentlcih hatte ich da nie so wirklich drauf geachtet, aber jetzt wo er es sagte fiel es mir schon auf.
//Weiße Drachen gibt es fast so selten wie Menschen bei uns. Und diese sind dann immer größer, weiser und stärker als alle anderen Drachen zusammen. Deshalb gelten weiße Drachen auch als besonders adelig und werden sofort zu den Herrschern über das Reich gemacht\\
Mein Mund klappte auf
//Du...?\\
Er nickte
//Ja, es stimmt.\\
//Die anderen Drachen haben mich eines Nachts überwältigt und in diese Gefängniszelle gesperrt, in der die Kräfte eines Drachen halbiert werden.\\

//Unser Pakt ist also nur halb?\\
//Nein, als wir geflohen sind schon, aber ich habe während wir in der Höhle waren noch mehr Kräfte in dich fließen lassen\\
Ich sah auf den Boden vor mir.
Der stärkste Drache, der im Moment existierte, hatte mit MIR einen Pakt geschlossen...
Einem Menschen, der anders war, als die hier von der Erde...
Er hob den Flügel, der auf meiner Seite war
//Komm her Kleine, wir sollten uns ausruhen...\\
Langsam stand ich auf und legte mich auf meinen Schlafplatz: Heridárons Vorderbein.
Er legte seinen Flügel wie eine Decke über mich und 'wickelte' seinen Hals so um mich, dass sein Kopf direkt neben mir war.
Ich streckte meine Hand aus und kraulte ihm seine Nase.
Das liebte er und er knurrte zufrieden und wirkte total glücklich.
Dann fielen kurze Zeit später meine Augen zu...
avatar
Akira

Anzahl der Beiträge : 83
Punkte : 95
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Charakter der Figur
Waffe: Startwaffe
Sekundärwaffe: Leer
Rüstung: Startrüstung

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten